Garmin auswerten mit pytrainer

Wer ein Garmin-Device sein eigen nennt (insbesondere die Laufuhren 305, 410 usw.) bekommt die Software „TrainingCenter“ mitgeliefert. Diese läuft allerdings nur unter Windows, Linux-User gucken in die Röhre.

So kann man nun die Cloud-Dienste wie Garmin Connect, Strava usw. verwenden, wem dies aber nicht zusagt: Es gibt noch ein Open Source Tool, mit dem man unter Linux wunderbar arbeiten kann: pyTrainer.

Vom Funktionsumfang und Bedienkomfort steht pyTrainer dem TrainingCenter in nichts nach und in manchen Punkten ist es diesem sogar voraus. Z.B. können die Kurse auf einer Google-Karte oder OpenStreetmap-Karte betrachtet werden, ohne dass man kostenpflichtige Karten erwerben muss.

Bei Ubuntu ist pyTrainer serienmäßig in der Paketverwaltung vorhanden.

Es greift der Greif

Für alle Läufer unter euch: Wer mal einen richtig schnellen Marathon laufen will, wer sich im Training mal richtig schinden will, dem empfehle ich, es mal mit dem berühmt-berüchtigten Greif-Plan zu machen!

Der Plan von Peter Greif umfasst die letzten acht Wochen zum Marathon und sollte mit einem zuvor antrainierten soliden Fundament angegangen werden. Er enthält unglaubliche Umfänge und Intensitäten, so dass es nichts für Hobby-Läufer zweitklassigen Niveaus ist! Entsprechend beginnt Greif auch seine Einführung: „… dieser Plan ist gefährlich!“.

Ich kann den Plan für alle Läufer mit einer Zielzeit von 2:30h bis 3:00h empfehlen. Für mich persönlich hat er nicht ganz zur erhofften Bestzeit geführt (bin mit dem Plan eine 2:40 gelaufen, wollte 2:35 knacken), muss allerdings gestehen, dass die Gründe auch an meiner damaligen Situation (wenig Zeit, die Einheiten gerade so in meinen Alltag gequetscht) zu suchen sind.

Downloaden könnt ihr den Plan hier: http://www.greif.de/countdown-zur-marathon-bestzeit.html (Hinweis: als „Gegenleistung verlangt Peter Greif das Abonnement seines E-Mail-Newsletters)

Viel Spaß!