Es greift der Greif

Für alle Läufer unter euch: Wer mal einen richtig schnellen Marathon laufen will, wer sich im Training mal richtig schinden will, dem empfehle ich, es mal mit dem berühmt-berüchtigten Greif-Plan zu machen!

Der Plan von Peter Greif umfasst die letzten acht Wochen zum Marathon und sollte mit einem zuvor antrainierten soliden Fundament angegangen werden. Er enthält unglaubliche Umfänge und Intensitäten, so dass es nichts für Hobby-Läufer zweitklassigen Niveaus ist! Entsprechend beginnt Greif auch seine Einführung: „… dieser Plan ist gefährlich!“.

Ich kann den Plan für alle Läufer mit einer Zielzeit von 2:30h bis 3:00h empfehlen. Für mich persönlich hat er nicht ganz zur erhofften Bestzeit geführt (bin mit dem Plan eine 2:40 gelaufen, wollte 2:35 knacken), muss allerdings gestehen, dass die Gründe auch an meiner damaligen Situation (wenig Zeit, die Einheiten gerade so in meinen Alltag gequetscht) zu suchen sind.

Downloaden könnt ihr den Plan hier: http://www.greif.de/countdown-zur-marathon-bestzeit.html (Hinweis: als „Gegenleistung verlangt Peter Greif das Abonnement seines E-Mail-Newsletters)

Viel Spaß!

Sportlicher Hintergrund

Für alle, die mich nicht so genau kennen, hier ein paar Worte zu meinem sportlichen Hintergrund.

Schon in meiner Kindheit war ich begeisterter Radfahrer. Mit 12 hatte ich mir vorgenommen eines Tages bei der Tour de France mitzufahren. Dann kam es anders. In Roth, meiner damaligen Heimatstadt, kam der Triathlon auf, wurde schnell sehr populär. Das hat mich fasziniert. So bin ich zum Kanal geradelt, dort geschwommen (eher fast ersoffen) und hab angefangen zu rennen.

Mit 14 (1987) hab ich dann meinen ersten Triathlon gemacht, zwei Jahre später war ich in der Jugend-Nationalmannschaft. Bis zum Ende meines Studiums (2002) habe ich Triathlon dann (semi-) professionell betrieben und manche Erfolge gefeiert:

Ironman Canada 1998

Ironman Canada 1998

Triathlon: Mannschaftseuropameister (1991), Deutscher Juniorenmeister (1992), mehrfacher Deutscher Mannschaftsmeister, mehrfacher Bayerischer Meister (Triathlon u. Duathlon), mehrere Top-10 Platzierungen bei internationalen Ironman-Rennen (bestes Resultat: 3. Platz Ironman Kanada 1998), zwei Mal Ironman Hawaii

Marathon-Lauf: 2:36h (Regensburg 1999)

Radrennen: zahlreiche Platzierungen (erste 10) bei verschiedenen Amateurklasse-Rennen von 1992 bis 1998.  2006 Ötztaler Radmarathon in 7:55h. 2007: QCR-Staffel 180km in 4:23:39 (drittschnellste Zeit aller Staffeln), Ötztaler Radmarathon in 7:48h.

Heute sind andere Dinge in den Fokus gerückt, meine Familie, meine Firma und das ist wunderbar so. Nichtsdestotrotz habe ich sportlich keinesfalls locker gelassen und bin nach wie vor stets aktiv!